Deutsche Radsport Meisterschaften in Freiburg i. Br.

Deutsche Radsport Meisterschaften 2004
in Freiburg i. Br.

Freiburg, Hochburg des Radsports, schreibt einen absoluten Höhepunkt in seinen Kalender. Die Deutschen Radsportmeisterschaften am 26./27. Juni. Zunächst sind die Damen dran. Sie fahren 5 Runden à 21 km auf einem anspruchsvollen Kurs. Petra Rossner sichert sich den Deutschen Meistertitel und zugleich ein Ticket zur Olympiade nach Athen. Die Frauen liefern eine exzellente Leistung ab, die leider immer geringer beachtet wird, als die der Männer.

Die Männer fahren auf demselben Kurs 10 Runden. Alle Radsportgrößen sind angetreten: Ullrich, Zabel, Aldag, Wegmann, Sinkewitz, Heppner ... Stars zum anfassen. Ca. 120.000 Zuschauer beweisen mal wieder Freiburgs Radsportbegeisterung. Jan Ullrich nutzt die Meisterschaften als Trainingsrunde für die Tour de France in einer Woche. Erik Zabel, der sich kaum noch erinnern kann, wie es sich ohne Trikot des deutschen Meisters fährt, erwischt wohl keinen guten Tag und verliert den Anschluss. Erfreulich: 3 Jungstars stehen auf den Treppchen. Deutscher Meister der Herren wird Andreas Klöden, Platz 2 für Stefan Schumacher. Fabian Wegmann, dem sympathischen Münsteraner, der nun in Freiburg lebt, erzielt den 3. Platz, Sinkewitz auf Rang 4.
 

 
Elite Frauen

sie kommen ... ... da sind sie Neue Deutsche Meisterin: Petra Rossner

 
Elite Herren

Team Gerolsteiner, ein Team mit starker Ausstattung im Rücken Nervosität am Start Wer hat  mir denn da schon wieder den Kinnriemen so eng gemacht?
vor großer Kulisse Ullrich und Aldag vom Team T-Mobile und noch 4x in die Berge ...
Danilo Hondo (Gerolsteiner), Erik Zabel (T-Mobile) Team T-Mobile: Aldag, Klöden und Ullrich Erik Zabel
"... hepp, hepp, hepp ..." 120.000 Erik an fast optimaler Position im Windschatten. Stärke oder Schwäche?
zwischen den Zielpassagen der Blick auf die Großleinwand Neuer Deutscher Meister: Andreas Klöden nimmt sich Zeit für die kleinen Fans: Danilo Hondo

zurück ]