Logbuch Reisen Galerie GPS-Touren Shops & Links Medizin

horizontal rule

 

 

 

 [  Tradition und Kultur
                    des Bikens  ]
Tradition (lat. tradere = hinübergeben) bezeichnet die Weitergabe von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen. Tradition geschieht innerhalb einer Gruppe oder zwischen Generationen und kann mündlich oder schriftlich über Erziehung oder spielerisches Nachahmen erfolgen. Die soziale Gruppe wird dadurch zur Kultur.
 


So. / 03.10. / 3h 20min / 28,1km / 1190HM / MTB

mit dabei: Rolf und Thomas

Grindelwald - Tag 3 - Waldspitz
Und noch ein drittes Mal großes Kino. 1000 Höhenmeter am Stück führen uns bei mäßiger Steigung hinauf nach Waldspitz. Oben gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Wir lassen es uns zum Abschluss noch einmal gut gehen: T-Shirt, Sonne, Kaffee, gute Luft, Ruhe, Entspannung, ... Höheneuphorie.

Im Sturzflug geht es nun hinab nach Grindelwald. Und schneller als es uns Recht ist entschwinden wir dieser traumhaften Kulisse. Die Wirklichkeit hat uns wieder.
So. / 02.10. / 6h / 50,7km /
1511HM / MTB

mit dabei: Rolf und Thomas

Grindelwald - Tag 2 - Mürren / Schiltalp
Der gestrige Heimweg ist - umgekehrt - die heutige Anfahrt. Von Grindelwald nach Lauterbrunnen. Immer geht es an rauschenden Wildbächen vorbei, immer auf kleinen Asphaltsträßchen oder Trails. Die gefährliche Hauptstraße bleibt uns Dank guter Infrastruktur erspart.

Hinter Lauterbrunnen zieht sich das Tal  zu und der abenteuerliche Aufstieg nach Mürren beginnt. Die Trails sind stellenweise so steil, dass wir schieben müssen. Da lesen wir:

A c h t u n g :
auf 200 Metern
Steinschlaggefahr!
 Bitte ohne anzuhalten
schnell durchqueren!

Wann immer wir aus dem Wald herauskommen, gibt er gewaltige Ausblicke auf Eiger, Mönch und Jungfrau frei. Wir erkennen aus der Ferne unsere gestrige Route. Mürren ist autofrei - sehr angenehm. Man ahnt bei den vielen Hotels, Pensionen und Gasthäusern jedoch welch ein Treiben hier im Winter während der Skisaison herrscht.

Wir entscheiden uns für Rolfs Vorschlag, die Schiltalp noch hinaufzufahren, werden dafür aber zum Abschluss von Lauterbrunnen nach Grindelwald die Bahn nehmen. So erreichen wir einmal vor Einbruch der Dunkelheit unser Basislager Camping Eigernordwand.
Sa. / 01.10. / 5h 47min / 49,2km / 1922HM / MTB
mit dabei: Rolf und Thomas

Grindelwald - Tag 1 - Die Eiger Nordwand

3 Tage - 2 Biker - 1 Ziel - und los geht`s. Wer hätte das gedacht? Es erwarten uns 3 Tage Alpen bei Kaiserwetter und atemberaubende Aussichten. Gletscher auf fast jedem Bild, mal zum Greifen nahe, mal als gewaltiger Hintergrund unserer Schotterwege und Trails.

Die erste Tour führt uns schon am frühen Morgen durch den kalten Schatten der Eiger Nordwand hinauf zur Kleinen Scheidegg. Die schicksalshafte Macht, die von dieser senkrechten Felswand ausgeht ist allgegenwärtig. Respektvoll blickt man hinauf. Kaum ein Foto vor dieser 1800 Meter hohen Steilwand lässt noch Platz für ein Stückchen blauen Himmels.

Anfangs begleitet uns der Klang der unzähligen Schweizer Kuhglocken bei der Auffahrt, später sind es die unzähligen Chinesen, die bei Ihrer Europareise hier Station machen. Selbst Schaffner und Verkäuferinnen in Souvenirläden sprechen hier chinesisch.

Von der Kleinen Scheidegg fahren und schieben wir noch einen weiteren steilen Anstieg bis zur Bahnstation Eigergletscher hinauf. Hier stellen wir unsere Bikes ab und lassen uns kurz darauf von der Zahnradbahn durch einen knapp 10 Kilometer langen Tunnel, durch die Eiger Nordwand hindurch und hinauf auf den Gletscher des Berges Jungfrau bringen. Auf 3454 m liegt hier der höchste Bahnhof Europas - "Jungfraujoch - Top of Europe" lautet der Werbeslogan. Die Bahnfahrt hinauf kostet ca. 90€ pro Person, lohnt sich aber durchaus. Bei den Tunnelzwischenstationen Eiger Nordwand und Eismeer können wir an Aussichtspunkten bei bestem Wetter ein phantastisches Panorama genießen. Ganz oben gibt es Aussichtsplattformen, Schneefelder, auch kann man in den Gletscher hineingehen.

Bei jedem Schritt spürt man die geringe Sauerstoffkonzentration in dieser großen Höhe: Kurzatmigkeit, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Langsamkeit.

Der Heimweg führt uns steil, teils auf Schotter und teils über heftige Serpentinentrails, über Wengen hinab nach Lauterbrunnen. Bis Grindelwald sind es nun noch einmal knapp 20 Kilometer und 350 schmerzhafte Höhenmeter. Bei abendlichem Alpenglühen sind wir zurück und haben eine der grandiosesten Touren hinter uns, die man sich auf dem Bike nur vorstellen kann.

 

Startseite ] [ Logbuch ] Reisen ] Galerie ] GPS-Touren ] Shops & Links ] Medizin ]